Allgemein – und Schmerzmedizin |  Chirotherapie | Spezielle Schmerztherapie | Klassische Homöopathie

Liebe Impf-Interessierte, unsere Impftermine (für Priorisierte) sind bis Anfang Juli ausgebucht. Mehr Impfberechtigte bedeuten leider nicht mehr Impfstoff und/oder Kapazität.

Für Menschen ohne Priorisierung unter 60 Jahren ist keine Vormerkung für Termine nach Impf-Freigabe möglich. Bitte verzichten Sie auf entsprechende Anfragen/E-Mails.

Wir werden im Juli auf dieser Seite einen Terminkalender fürs Impfen nach Ende der Prio freischalten, auf dem Sie sich selbst eintragen können.

Priorisierte Impftermine sind nur per eMail oder Post, grundsätzlich nicht per Telefon und nicht in der Praxis möglich.

Wir führen keine Zweitimpfungen nach 1. Impfung im Impfzentrum durch.

Ab Mai bekommen wir sowohl Biontec als auch Astra in unterschiedlichen Mengen geliefert. Es gibt ab 60 Jahren keine Möglichkeit, den Impfstoff individuell auszuwählen, dafür haben wir noch zu wenig Impfstoff. Astra wird bei uns derzeit weiter nur ab 60 Jahren benutzt, nur auf Wunsch bei erheblich Vorerkrankten und/oder Übergewichtigen ab 50 Jahre. Wir bemühen uns -wenn von unserer Kapazität möglich- unsere Zweitimpfungen mit Astra evtl. nach ca. 8-10/12 Wochen durchzuführen, wobei ein größerer Abstand einen besseren Schutz bedeuted. Krampfadern, Thrombosen, Embolien oder Gerinnungsstörungen stellen keinerlei erhöhtes Risiko für die extrem seltenen Gehirn-Thrombosen nach Astra dar!

Trotz Medienberichten bei uns keine Vorverlegung der Astra- Zweitimpfung auf 4 Wochen!

Bitte fragen Sie nicht nach Vorverschiebung, wenn Ihnen Ihr Termin zu spät erscheint. Wir sind bereits mit den Terminen im Juli. Versuchen Sie ggf. Ihr Glück auch über Impfen-sh.de oder 116117und sagen Sie bei Erfolg Ihren Termin bei uns frühestmöglich ab.

Wer ist priorisiert?

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-informationen-impfung/corona-impfverordnung-1829940

Falls Sie hier zur Impfung kommen:

Es ist unproblematisch, Menschen die Gerinnungshemmer oder Mittel zur Immun-Therapie bei Rheuma und vergleichbaren Erkrankungen erhalten, zu impfen. Auch hier gibt es keine Möglichkeit, bestimmte Impfstoffe zu bevorzugen. Alle Impfstoffe sind für alle diese Gruppen gleich geeignet.

Es ist erforderlich, sich zur Impfung sowohl die Aufklärungsbögen und Anamnese-Bögen zum jeweiligen Impfstoffen (mRNA- Impfstoff (Biontec etc) und zu Vector-Impfstoffen ( J&J, Astra etc) auszudrucken und zur Impfung unterschrieben mitzubringen. Diese können Sie unter https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/_Informationen_Impfzentren/Download-Dokumente.html herunterladen. Einzelne offene Fragen können dann hier vor Ort noch geklärt werden. Bitte bringen Sie in jedem Falle diese unterschriebenen Bögen sowie Ihre Krankenversicherungskarte und Ihren Impfpass mit. Sollten Sie keinen Impfpass haben werden wir Sie mit einem entsprechenden Einlegeblatt ausstatten. Bitte kommen Sie in einem T- Shirt, kurzärmligen Hemd oder Bluse, das sich über die Schulter hochschieben lässt, zur Impfung!

Beachten Sie bitte weiter die Veröffentlichungen hier zu Planung und Organisation. -Achtung: Neue Öffnungs- und Sprechzeiten seit 2021*!- Seit 1.3. sind Schnelltests für ErzieherInnen und LehrerInnen zwischen 11-12 Uhr nach Voranmeldung möglich.

Wir bitten grundsätzlich um Terminvereinbarung per Mail oder Telefon. Montag 8.15-12 offene Kurz-Sprechstunde für dringende Beschwerden. Infekt-/Covidverdacht-PatientInnen Mo-Fr nur 11-12 Uhr nach Voranmeldung.

*Berufstätige PatientInnen im Hausarztvertrag (HZV) zusätzliche Terminoptionen nach Absprache*

ARZT &

PATIENT

INFORMIEREN &

EINANDER ZUHÖREN

HANDELN &

BEHANDELN

THERAPIE &

VORBEUGUNG

KOMMUNIKATION AUF AUGENHÖHE &

GEMEINSAM WEGE ENTWICKELN